Unser Schulprogramm

Johann Heinrich Pestalozzi war ein Schweizer Pädagoge, der von 1746 bis 1827 lebte. Seine Pädagogik ist heute immer noch aktuell.

Pestalozzi wollte den einzelnen Menschen stärken und ihn befähigen, sich selbst helfen zu können. Dieses Ziel gleicht dem bekannten Ausspruch der durch Maria Motessori später entwickelten Montessoripädagogik:

„Hilf´ mir, es selbst zu tun“.

Um den Menschen zu befähigen, sich selbst helfen zu können, muss der Pädagoge eine sichere Grundlage an Elementarbildung schaffen. Das war ein Grundsatz Pestalozzis Pädagogik. Er strebte eine „Bildung mit Kopf, Herz und Hand“ an, das bedeutet, Pädagogik ist für ihn eine allseitige und harmonische Förderung

-    intellektueller Kräfte, z.B. Lesen, Rechnen, Schreiben, Singen, Zeichnen, logisches Denken
-    sittlich-religiöser Kräfte, z.B. Vertrauen, Geduld
-    und handwerklicher Kräfte.

Dieser Grundsatz wird vom Kollegium der Pestalozzischule Brake als Leitbild gesehen.

Oberstufenkonzept

Unterstufenkonzept

 

 

Neuigkeiten

Termine